Bericht Tdot



Zum vierten Mal fand am 29.6.2013 der „Tag der offenen Tür“ in unserem Bezirksverband statt. In diesem Jahr erstmals mit einem politischen Thema. Im Jahr der Bundestagswahl fand sich eine hochkarätige Runde zur Diskussion zum Thema „Rente muss zum Leben reichen“. unter dem Motto „Rente muss zum Leben reichen".

Um unsere Gäste aus der Politik über die konkrete Situation und Probleme in unseren Branchen zu informieren, nahmen Regina Misterek (Gebäudereinigung), Steffen Schaaf (Bauhauptgewerbe) und Jörg Borowski (Forstwirtschaft) an der Gesprächsrunde teil.
Die Standpunkte ihrer Parteien vertraten Katja Kipping (MdB, Die Linke), Petra Zais (Bundestagskandidatin Bündnis 90/Die Grünen), Ines Vogel (Bundestagskandidatin der SPD) und Martin Lebrenz (Pressesprecher der Liberalen Arbeitnehmer Sachsens). Der sächsischen CDU war es leider nicht gelungen, eine/n VertreterIn zur Teilnahme zu bewegen. Moderiert wurde die Diskussion vom Dresdner Journalisten Michael Bartsch.

Schon nach den ersten Aussagen der Politiker gab es aus den Zuhörerreihen rege Zwischenrufe und -fragen und ein sehr intensiver Meinungsaustausch entstand.

Natürlich nutzten wir die Gelegenheit, das IG BAU Rentenkonzept vorzustellen und bei der Politik für das tarifvertraglich zu vereinbarende Altersübergangsgeld zu werben. Alle vier Parteien-Vertreter begrüßten den Vorschlag zum AÜG und versprachen, ihn in ihren Partei-Gremien zu besprechen.

Die ca. 70 Zuhörer werden natürlich beobachten, wie dieses Versprechen umgesetzt wird.

Wie in den Vorjahren gab es natürlich auch reichlich Gelegenheit sich bei Kaffee und Kuchen oder Bratwurst und Bier über unsere Gewerkschaft zu informieren und sich mit Kollegen in gemütlicher Runde zu unterhalten.

Hier gibt es ein paar Fotos

Kalender


<August  2019>
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031