19. Ordentlicher Bezirksverbandstag


Am Sonnabend, dem 26.1.2013, fand der 19. Ordentliche Bezirksverbandstag des Bezirksverbands Dresden statt. Über 30 Delegierte, die in den Ortsverbänden und Fachgruppen gewählt wurden, sowie die Mitglieder des Bezirksbeirats, trafen sich im art`otel in Dresden.
Als Gäste wurden Dietmar Schäfers, Stellvertretender Bundesvorsitzender unserer Gewerkschaft; Peter Schulze, Regionalleiter der Region Sachsen/Anhalt-Thüringen-Sachsen und Ralf Hron vom DGB Dresden begrüßt.
In der Aussprache zum Geschäftsbericht blickten unser Bezirksvorsitzender Jörg Borowski und sein Stellvertreter Gert Matuschek auf die vergangenen vier Jahre zurück.Es konnte über viele Erfolge berichtet werden, aber auch Problem wurden angesprochen.
Dietmar Schäfers ging in seinem Referat ausführlich auf die bevorstehenden Tarifrunden im Bauhauptgewerbe und der Gebäudereinigung sowie auf unser Schwerpunktthema „Rente muss zum Leben reichen“ ein.
Über die wichtigsten Aktionen unserer IG BAU in der Region berichtete Peter Schulze in seinem emotionalen Beitrag.
Mit der Neuwahl des Bezirksvorstands wurde ein Schritt in Richtung Generationswechsel vorgenommen. Mit Ingeborg Rüdiger und Dieter Geißler schieden zwei Vorstandsmitglieder aus, die in ihrer jeweils 60-jährigen Gewerkschaftszugehörigkeit in vielen unterschiedlichen Funktionen aktiv für unsere Gewerkschaft tätig waren.
Aus beruflichen Gründen kandidierten Stefan Weißgerber und Peter Kalex nicht erneut.
Alle ausgeschiedenen Mitglieder des Bezirksvorstands und der Revisionskommission wurden mit einem kleinen Präsent und unter großem Beifall verabschiedet.
Das neue Team des Bezirksvorstands besteht nun aus dem Vorsitzenden Jörg Borowski, dem Stellvertretenden Vorsitzenden Gert Matuschek, Irina Kaczmarek und Siegfried Matthess, die alle im Amt betätigt wurden. Neu in den Vorstand wählten die Delegierten Ingrid Hoffmann, Andreas Hanke, Ralf Dittrich und Martin Petschel. Daniel Grütze gehört dem Bezirksvorstand als Vorsitzender des Bezirksjugendvorstands an.
Wahlen zum Vertreter im Gewerkschaftsbeirat, der Delegierten zum Gewerkschaftstag und der Mitglieder der Revisionskommission beschlossen den Wahlmarathon.
Erfreulich ist, dass neben Irina Kaczmarek und Gert Matuschek mit Stefan Weißgerber und Daniel Grütze zwei junge Gewerkschafter Delegierte zum Gewerkschaftstag geworden sind.
Nach Abschluss der Wahlen stimmte der Bezirksverbandstag über acht Anträge und einen Initiativantrag ab. Die angenommenen Anträge zu Satzungsänderungen wurden an den Gewerkschaftstag weitergeleitet.
In seinem Schlusswort bedankte sich Jörg Borowski bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten, und wünschte allen Teilnehmern viele Erfolg für die gemeinsame Arbeit und persönlich alles Gute.


hier gibt es weitere Bilder